Mittwoch, 3. Februar 2010

großes Körbchen oder Deckchen



Gestern habe ich mein großes LACE-Deckchen gestickt. Die Datei besteht aus drei Teilen. Da mein Rahmen ja nur 20x30 cm groß ist, muß ich jedesmal neues Stickvlies einspannen. Das erste Teil (Mitte) wurde ganz normal gestickt - oben und unten sind Markierungslinien. Beim zweiten Stickvorgang werden als erstes diese Markierungslinien gestickt. Darauf habe ich dann die erste Stickerei genau passend gelegt. Dann wurde die gesamte linke Seite vom Deckchen in einem Durchgang gestickt. Nun kam der schwierigste Teil dran - das bereits Gestickte mußte wieder paßgenau auf die Markierungslinien vom dritten Teil gelegt werden. So ganz sauber ist mir dies nicht gelungen - bin ein wenig zu weit ins Gestickte reingekommen. An zwei Teilen sieht man das. Was mir im Nachhinein eingefallen ist, ich hätte das Muster ja auch in der Maschine ein wenig nach hinten schieben können. Nun, es war mal ein Versuch. Man kann ja diese Stickerei in ein Körbchen umwandeln. Dann sieht man diesen Fehler nicht....

Ich weiß nicht, ob sich diese Mühe wirklich lohnt. Besser ist es doch, diese Datei im großen Drehrahmen zu sticken.

Kommentare:

  1. Hallo Margit
    ein großes Lob
    gruß sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Margit - sehr schöne Sachen - die du da so machst - Frage:
    Möchtest du mit mir ein Siggi tauschen???
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  3. @ evarose:

    gerne können wir ein Siggy tauschen - meine Anschrift findest du auf meiner Homepage.

    Liebe Grüße
    Margit


    wir können uns auch gerne verlinken - mußt mir nur deinen Link schicken.

    AntwortenLöschen